Kompetenzen

Wir sind Experten…

…im Bereich Tarif

 

Wir beschäftigen uns seit knapp 30 Jahren mit Tarifen, rücken die Bedürfnisse von Sachbearbeitern in den Mittelpunkt und sorgen mit dem AMCON.SYSTEM dafür, dass auch komplexe Tarife einfach in der Oberfläche zu bedienen sind. Dank unserer jungen Softwareentwickler werfen wir immer wieder einen frischen Blick auf das Thema und bringen neue Ideen ein. Offene Standards sind uns wichtig. Deshalb engagieren wir uns auch schon viele Jahre ehrenamtlich im Arbeitskreis HUSST oder arbeiten in VDV-Arbeitsgruppen mit. Für den Bereich Tarif steht bei uns nicht nur ein fünfköpfiges Entwicklerteam bereit, sondern auch unser Geschäftsführer Olaf Clausen, der das Thema intern immer leidenschaftlich vorantreibt.

…für Hardwareunabhängigkeit

 

Jedes Verkehrsunternehmen hat individuelle Anforderungen an ein System. Ein kleines Busunternehmen hat dabei häufig einen anderen Bedarf als ein Konzern. Daher bieten wir unser modulares System auch in Verbindung mit unterschiedlicher Hardware an. Vom handelsüblichen Tablet oder Smartphone bis hin zum kompakten Fahrscheindrucker ist das AMCON.SYSTEM als Komplettlösung auch für Ihren Bereich einsetzbar.

…für Schnittstellen und Webservices

 

Wenn Fahrscheinautomaten, Kassen oder Bordrechner verschiedener Hersteller mit neuen Tarifdaten versorgt werden sollen, setzen wir das Standardschnittstellenformat HUSST ein. Mit dem offenen Schnittstellenformat lassen sich Daten einfach austauschen. Alle Daten verschiedener Verkaufsgeräte können so über ein zentrales Hintergrundsystem verwaltet werden. Unsere Webservices der Basis-API schaffen außerdem die Grundlage für Mobilitätsplattformen, über die Mobilitätsangebote von Drittanbietern und auch Webshops oder externe Apps angebunden werden können. Das vereinfacht den Zugang zum ÖPNV für den Endkunden.

…im Bereich eTicketing

 

Die Verarbeitung von eTickets ist eine unserer Kernkompetenzen. Wir setzen seit vielen Jahren e-Ticketing-Projekte um: Sei es nach VDV-KA Standard, für den wir auch von der VDV eTicket Service GmbH zertifiziert sind oder als proprietäres bzw. in sich geschlossenes eTicketing-System. Mittlerweile stellen wir unser Knowhow in diesem Bereich auch Partnerunternehmen zur Verfügung, die unsere Technologien einsetzen und somit ebenfalls in der Lage sind, die Verarbeitung von eTickets für ihre Kunden anzubieten.

engagement

Um die Verkehrswende nachhaltig voranzutreiben und den ÖPNV in Deutschland zu digitalisieren, brauchen wir engagierte Fachkräfte. Die bilden wir in erster Linie selbst aus, da wir damit auch den ländlichen Raum bzw. unsere Region, das Oldenburger Münsterland, stärken möchten. Wir engagieren uns an Schulen, Universitäten und in der IHK, um Jugendlichen auf dem Land eine berufliche Zukunft in der MINT-Branche zu bieten:

Förderung von Informatikberufen

Wir fördern IT-Berufe, indem wir sowohl die Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung als auch das duale Studium Wirtschaftsinformatik anbieten. Aktuell beschäftigen wir 24 Auszubildende und duale Studenten.

Zukunftstage, Praktikum und Tage der offenen Tür

Unsere Türen sind immer offen für Schülerinnen und Schüler, die bei uns in die Arbeit eines Softwareentwicklers hineinschnuppern möchten.

Kooperation mit Schulen

Wir pflegen enge Partnerschaften zu Schulen – egal ob durch die wöchentliche Gestaltung von AGs oder die Unterstützung bei Medientagen.

Uni Oldenburg

Die Universität Oldenburg unterstützen wir mit einem Kooperationsvertrag und profitieren umgekehrt von wissenschaftlichen Erkenntnissen, um unsere Produkte immer wieder zu verbessern.

IHK-Vollversammlung

Unser Geschäftsführer Olaf Clausen ist Mitglied der IHK-Vollversammlung Oldenburg und sitzt dafür in Ausschüssen, die sich um die Stärkung des Oldenburger Münsterlandes und um den ländlichen Raum kümmern. Darüber hinaus ist er seit vielen Jahren Mitglied im Prüfungsausschuss.

Standards

Auch wenn wir bei der Weiterentwicklung unserer Software gerne über den Tellerrand hinaus schauen und einen Schritt voraus denken, sind uns gewisse Standards in unserer täglichen Arbeit wichtig. Die Erfahrung hat gezeigt, dass wir deutlich effizienter und produktiver arbeiten, wenn wir Prozesse in der Projektabwicklung standardisieren und uns herstellerunabhängig für einheitliche Schnittstellen einsetzen.

Wir setzen daher auf unsere bevorzugten Methoden und Tools:

SCRUM

Bei unserem Entwicklungsprozess setzen wir auf agile Managementmethoden wie Scrum. Hier haben wir für uns einen guten Weg gefunden, wie unsere Entwicklungsteams, die Produktmanager und Projektleiter Hand in Hand zusammenarbeiten, Synergien genutzt und die Projekte zu unserer eigenen und natürlich zur Zufriedenheit unserer Kunden abgewickelt werden. Ziel ist es, die Qualität unserer Software zu steigern und für mehr Stabilität und Planbarkeit für unsere Kunden und auch für uns zu sorgen.

HUSST

Die Schnittstellenlandschaft im ÖPNV ist in Deutschland sehr unübersichtlich. Aus diesem Grund setzen wir auf die herstellerunabhängige Standardschnittstelle HUSST, die einen ungehinderten Datentransfer zwischen Peripheriegeräten unterschiedlicher Hersteller erlaubt. Der Schnittstellenstandard wird im HUSST-Forum ständig weiterentwickelt und ist mittlerweile unter dem Dach des Fachverbands ITS Germany e.V. angesiedelt. Wir setzen darauf, dass Tarife austauschbar und für jeden lesbar sein müssen.

PKM

Ein virtueller Projektraum (auch Projekt-Kommunikations-Management-System (PKM oder PKMS)) ist eine webbasierte Software für das Projektmanagement. Projekträume verbinden über Unternehmensgrenzen hinweg Projektbeteiligte via Internet im Sinne fraktaler Organisationen. Hauptziele dieser virtuellen Community sind die Schaffung von Prozessaktualität, Geschwindigkeit, Dokumentation, Transparenz und Rechtssicherheit und damit höhere Qualität und Kostenersparnis im Bauprozess.

Zertifizierungen

Amcon

Great Place to Work®

Beim Great Place to Work® Wettbewerb wurden wir erstmals in der Kategorie „Beste Arbeitgeber ITK 2020“ ausgezeichnet. Das bedeutet, dass wir deutschlandweit einer der besten Arbeitsgeber im Bereich Informations- und Kommunikationstechnik sind. Außerdem konnten wir unsere Erfolge aus 2016 und 2018 wiederholen und erhielten die Auszeichnung „Beste Arbeitgeber in Niedersachsen-Bremen 2020“. Die Datenerhebung erfolgt durch eine anonym durchgeführte Mitarbeiterbefragung.

DatenBEWUSST Niedersachen

Die Digitalagentur Niedersachsen hat uns das Label „DatenBEWUSST Niedersachen“ verliehen. Um Wirtschaftsbetriebe für das Thema Datensicherheit zu sensibilisieren, wurde das Label von der Digitalagentur Niedersachsen in fachlicher Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis „IT-Security“ entwickelt. Niedersächsische Unternehmen können sich für das Label bewerben und damit untermauern, dass Datenschutz und Datensicherheit in ihren Unternehmen eine wichtige Rolle einnimmt.

ISO 9001:2015

Wir haben unser Qualitätsmanagementsystem noch einmal deutlich ausgebaut und uns nach der aktuellen Fassung ISO 9001:2015 zertifizieren lassen. Infolge weiter optimierter Unternehmensabläufe mit klarem Kundenfokus steigern wir so unsere Wettbewerbsfähigkeit. Im Einklang mit der ISO 9001 entstand ein neues Qualitätsmanagement-Handbuch, das die neuen und überarbeiteten Prozesse zusammenführt und für alle Mitarbeiter nachvollziehbar dokumentiert.

Software

VDV eTicket Service GmbH

Unser AMCON.SYSTEM wurde als erstes System von der VDV eTicket Service GmbH & Co. KG in allen Punkten in der Version 1.9.0 zertifiziert. Um die Sicherheit und Interoperabilität der Komponenten des (((eTicket Deutschlands zu gewährleisten, bietet der VDV eTicket Service in Zusammenarbeit mit dem Prüflabor der CTC advanced GmbH eine Zertifizierung an.

GoBD Zertifikat

Das GoBD-Zertifikat umfasst alle Grundsätze zur ordnungsmäßigen Buchführung in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff. Dieser soll dadurch dem Finanzamt erleichtert werden. Unser AMCON.SYSTEM ist nach diesen Maßstäben zertifiziert.